November 2017

46/2017
Datum: 24.11.2017
Uhrzeit: 07:32Uhr
Stichwort: Großbrand – Nachlöscharbeiten
Alarmiert: Feuerwehr Raesfeld

Lage:

Heute morgen ( 07:32 Uhr ) wurde die Feuerwehr Raesfeld nochmals zu kleineren Nachlöscharbeiten an die gestrige Einsatzstelle alarmiert. Hier hatten sich noch kleinere Feuer im Bereich der abgebrannten Auflieger/Anhänger entwickelt, diese wurden jetzt in Gänze auseinander gezogen und abgelöscht. Hier konnte der Einsatz gegen 10:15 beendet werden.

Großes Lob und Anerkennung an die Einsatzkräfte nach dem langatmigen Einsatz. Professionelles zusammenarbeiten der einzelnen Einheiten. Perfektes Durchhaltevermögen der Feuerwehrleute bei dem kräftezehrenden Einsatz.

Morgen früh muss die Feuerwehr ein letztes Mal zur der Einsatzstelle um die restlichen noch an der EST verbliebenen Schläuche aufzunehmen die für Nachlöscharbeiten dort geblieben sind. Somit hat dieser Großbrand insgesamt 23 Stunden Einsatzeit „verschlungen“. Danke auch an die Arbeitgeber der Einsatzkräfte, die ihre Mitarbeiter dafür immer wieder freistellen, um für die Bürger der Gemeinde Raesfeld stets zur Stelle sein zu können.


 

45/2017
Datum: 22.11.2017
Uhrzeit: 23:50Uhr
Stichwort: Großbrand
Alarmiert: LZ-Raesfeld; LZ-Erle; LZ-Rhade, SW2000 der Feuerwehr Borken; Polizei

Lage:
Gegen 23:50 Uhr wurden die Löschzüge Raesfeld und Erle durch die Leitstelle Borken alarmiert. Am „Alten Postweg“ war ein Strohlager in Brand geraten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte das Lager bereits in voller Ausdehnung auf einer Fläche von etwa 50×15 Meter. Da über eine längere Strecke eine Löschwasserversorgung auf gebaut werden musste, wurden Einsatzkräfte aus den Orten Rhade und Borken alarmiert. Zeitweise waren daher bis zu 70 Einsatzkräfte im Einsatz. Zur optimalen Ausleuchtung der Einsatzstelle wurde das THW Bocholt hinzugezogen.

Die Löscharbeiten zogen sich weit in den nächsten Tag. Nach gut 17 Stunden konnte gegen 16:30 Uhr Feuer aus an die Leitstelle gemeldet werden.

Auf diesem Wege möchten wir uns bei alle Kameraden/innen der Feuerwehr Raesfeld mit den Löschzügen Raesfeld-Erle sowie dem Löschzug Rhade und dem THW Bocholt für die überörtliche Hilfe bedanken.

 


44/2017
Datum: 14.11.2017
Uhrzeit: 19:00Uhr
Stichwort: Ölspur
Alarmiert: LZ-Raesfeld

Lage:

Am Dienstagabend gegen 19:00 Uhr wurde die Feuerwehr telefonisch darüber informiert, das auf der Straße Schwietering ein Autotransporter beim verladen von Fahrzeugen eine größere Menge Hydrauliköl verloren hat. Der stellv. Leiter der Feuerwehr machte sich ein Bild der Lage und die Einsatzkräfte die sich aufgrund des Übungsabends der Jugendfeuerwehr an der Wache befanden, rückten mit dem MLF und GWL aus und nahmen das ausgelaufene Betriebsmittel auf. Die Polizei konnte gegen 20:15 Uhr die Straße wieder freigeben.